Mineralstoffe

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind anorganische Stoffe, die über die Nahrung aufgenommen werden und nach ihrer quantitativen Bedeutung für den Körper in Mengen- und Spurenelemente unterteilt werden.

Quecksilber, Blei und Cadmium sind für den Körper giftig.

Die meisten Mineralstoffe sind bei der Verdauung schnell aus ihrer biologischen Matrix herausgelöst weil die chemische Bindung schon durch die Magensäure zerstört wird. Organische Säuren wie sie in Obst aber auch Gemüse und Säften vorkommen, wirken steigernd auf die Aufnahme.

Umgekehrt können Lebensmittel wie beispielsweise die Oxalsäure in Spinat oder Rhabarber bei Calcium die Aufnahme auch mindern .

Natrium und Chlorid

Beide Mineralstoffe sind uns als Kochsalz bekannt und das nehmen wir über die Nahrung auf.

Zusammen mit Kalium reguliert NaCl unseren Wasser-, Elektrolyt- und Säure-Basenhaushalt und Chlorid wehrt als Salzsäure im Magensaft Krankheitskeime ab.

Kalium

Natrium und Chlorid wirken in entgegengesetzter Richtung zu Kalium. Letzteres befindet sich im Gegensatz zu Natrium und Chlorid hauptsächlich in der Zelle.

Zu seinen Aufgaben zählen die Weiterleitung der Nervenimpulse, was für Muskel- und Herzfunktionen und die Regulierung des Blutdrucks wichtig ist

Alle 3 Nährstoffe sind lebensnotwendig und zählen zu den wichtigsten Elektrolyten im menschlichen Körper.

Calcium

Calcium ist ein wichtiger Mineralstoff, der im Körper sowohl für den  Knochenstoffwechsel als auch für die Funktion von Enzymen eine bedeutende Rolle spielt. Aber auch Herz, Nieren und Lungen sowie das Blut für die Blutgerinnung benötigen dieses Mineral.

Eiweißmangel erschwert die Verwertung von Calcium ebenso wie ein unausgeglichener Säure- Basenhaushalt. Dieses Ungleichgewicht wird meist durch den Konsum von Fleisch, Zucker und Fertigprodukten herbeigeführt und raubt den Knochen unter anderem dieses wichtige Mineral.

Kaffee, Limonaden und Cola bringen das Calcium- Phosphor Gleichgewicht durcheinander.

Magnesium

Magnesium ist der Gegenspieler von Calcium und ist ein wichtiger Bestandteil von Enzymen des Energiestoffwechsels, außerdem verhindert er die Bildung harter Ablagerungen von Calcium und Cholesterin in den Blutgefäßen.

Das ideale Calcium-Magnesium-Verhältnis beträgt etwa 2:1.

Phosphor

Phosphor ist ein für den menschlichen Organismus unentbehrlicher Mineralstoff weil er Bestandteil von Knochen und Zähnen, Enzymen und anderen organischen Verbindungen.

Phosphate finden in der Lebensmittelindustrie als Lebensmittelzusatzstoffe Verwendung, z.B. in Schmelzkäse und Fischstäbchen. Ein hoher Phosphatgehalt findet sich auch in Cola-Getränken in Form von Phosphorsäure.

Er gewährleistet einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt des Blutes indem es als Puffersystem regulierend auf den pH-Wert wirkt.

 

Spurenelemente

Eisen

Eisen ist ein typischer Vertreter der Spurenelemente, die für spezifische Funktionen im Körper verantwortlich sind  Es ist der zentrale Bestandteil des Blutfarbstoffes Hämoglobin. Sauerstoff bindet an Eisen und so wird dieser im Körper transportiert.

Anämie, d.h. Blutarmut entsteht durch Eisenmangel.

Jod

Jod ist Bestandteil von 2 Schilddrüsenhormonen, die den Grundumsatz des Körpers steuern.

Jodmangel bewirkt zu Beginn  eine Vergrößerung der Schilddrüse, und das deshalb um möglichst viel von dem im Blut vorhandenen Jod heraus zu filtern. In der Folge bewirkt der Jodmangel dann ein Absinken des Grundumsatzes, wodurch die aufgenommene Nahrung nur zum Teil verbrannt und als Fett abgelagert wird.

Selen

Ausser als Bestandteil verschiedener Enzyme und Proteine schützt Selen vor den schädlichen Wirkungen von Cadmium und Quecksilber.

Fluorid

Fluorid ist kein essentielles Mineral, es soll aber Karies vorbeugen und die Härte des Zahnschmelzes erhöhen.

Seine antibiotische Wirkung wurde Anfang des 20. Jahrhunderts ausgenutzt, um Lebensmittel durch Fluoridgaben zu konservieren. Aus denselben Gründen ist Natroiumfluorid auch in Zahnpasta enthalten.

Weitere Infomration zu Vitalstoffen können Sie hier nachlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.