HÄUFIGE ALLERGIEAUSLÖSER Teil 2

Juckreiz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HÄUFIGE ALLERGIEAUSLÖSER Teil 2

HAUSSTAUB

Ein nicht zu unterschätzender Auslöser für Allergien ist unser Hausstaub, genauer gesagt, die Hausstaubmilbe.

Und dabei geht es darum, dass der Mensch genau gesagt auf die Ausscheidungen der Hausstaubmilbe reagiert. Und dieser MItbewohner wiederum ernährt sich von den Hautschuppen, unseres Körpers. Deshalb findet man sie im Bett (Matratzen), in Möbeln oder in Teppichen.

Symptome

Juckreiz,  gerötete Augen, Niesen. Atemnot, auch Nesselausschlag kann vorkommen.

Was tun

Allergenbelastung reduzieren und weg von feucht dunkel und warm. Bettzeug häufig lüften, waschen, oft gründlich reinigen und viel lüften.

Matratzen spätestens alle 7-8 Jahre wechseln.

Natürliche Hilfsmittel

Nachdem das Allergen eingeatmet wird, ist eine Nasendusche (ev. mit Salz) eine gute und einfache Möglichkeit.

Ätherische Öle sind ebenfalls eine geeignete Maßnahme: z.B. Zitrone, Lavendel, Minze, Teebaumöl u.a. Man kann sie mit Wasser verdünnt als Spray z.B. auf die Bettwäsche sprühen oder in der Duftlampe verdampfen.